Worldwide sites map
CI header
 

Weil Trocknung nicht gleich Trocknung ist

Ebenso wie bei der Extraktion stellen die unterschiedlichen Rohstoffe auch an die Trocknung spezifische Anforderungen. Für diese haben wir bei Finzelberg 2003 ein neues Trocknungszentrum in Betrieb genommen, zu dem auch ein fast 20 Meter hoher Sprühturm gehört, der der Trocknung von Dickextrakten dient. Das Trocknungszentrum vereint eine Vielzahl neuer und spezieller Technologien, mit denen Extrakte maßgeschneidert und auf höchstem pharmazeutischen Niveau getrocknet und verarbeitet werden. Alle Technologien sind unter einem Dach vereint und ermöglichen die lückenlose Anbindung aller Prozesse – vom Trocknen über das Mahlen bis zum Kompaktieren, vom Mischen und Abfüllen bis zum Versand.

Trocknung mal vier

Insgesamt greifen wir bei der Extrakttrocknung auf vier unterschiedliche Technologien zurück:

  • der Sprühtrockner ist der Klassiker der Pulvertechnologie und zum Trocknen großer Extraktmengen geeignet,
  • der Vakuum-Band-Trockner sorgt für eine besonders schonende Trocknung bei 20 mbar Unterdruck,
  • der Sprühbandtrockner ist besonders innovativ und bietet vielfältige Möglichkeiten hinsichtlich der Galenik des Pulvers
  • und der Schaufeltrockner ermöglicht es, auch stark lipophile und lösemittelhaltige Extrakte in rieselfähige Pulver zu überführen.

Für Ihre Sicherheit werden dabei alle Prozesse lückenlos dokumentiert.

Wirtschaftliche Weiterverarbeitung

Den entstandenen Trockenextrakt mahlen wir zu speziellen Korngrößen und -verteilungen. Dabei verlässt kein Gebinde unser Haus ohne einen ausführlichen Sicherheitscheck. Auch bei der Weiterverarbeitung unterstützen wir Sie gerne: Bei der Trockengranulierung entstehen aus unserem Pulver stabile Partikel oder komplette Tablettiermischungen.