Worldwide sites map
CI header
 
18.12.2014 | the nature network®

Martin Bauer Group und Greuther Teeladen spenden Teepakete an Flüchtlingsheim in Höchstadt.


Vestenbergsgreuth – Mit 300 Päckchen Tee machte sich Michael Raabe, Leiter des Greuther Teeladens, heute auf den Weg nach Höchstadt, um den Flüchtlingen dort eine kleine Freude zu bereiten. Nach einem ersten Kontakt mit Diana Könitzer, Leiterin der Asylsozialberatung Höchstadt, wurde schnell klar woran es am meisten fehlt: Dinge des täglichen Gebrauchs, wie z.B. Tee. Kurzer Hand wurde eine Auswahl an verschiedenen Teesorten zusammengestellt, die nun im Gemeinschaftsraum und auch bei den Kochkursen für die Bewohner bereit stehen. Frau Könitzer freute sich sehr über die Sachspende, die genau richtig zur anstehenden Weihnachtsfeier in der kommenden Woche kommt.

Die Martin Bauer Group ist durch diverse Artikel in den regionalen Medien auf das Schicksal der Flüchtlinge in Höchstadt aufmerksam geworden und vor zwei Wochen besuchten Adolf Wedel, geschäftsführender Gesellschafter der Martin Bauer Group, und Katharina Peter, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit im Unternehmen, Diana Könitzer im Flüchtlingsheim in Höchstadt. Spontan wurde die diesjährige Weihnachtsspende des Unternehmens den Flüchtlingen in unserer Region gewidmet. Damit werden ein Jahr lang einige Ehrenamtliche Helfer finanziert, die den Flüchtlingen mit Rat und Tat, aber auch mit Transporten zu Behördengängen, Arztbesuchen oder Einkäufen zur Seite stehen. Außerdem werden Waschmaschinen angeschafft, um die gespendete Kleidung vor dem Tragen waschen zu können. Diese Aktion läuft in ganz enger Zusammenarbeit mit der Laufer Mühle. So ist ein regionales Gemeinschaftsprojekt entstanden, zu dem Michael Thiem, Leiter der Sozialbetriebe der Laufer Mühle, und Swenja Ott vom LebensMittelPunkt Höchstadt, spontan ihre Unterstützung zugesagt haben.